WERDEN MEHR MÄDCHEN ODER MEHR JUNGEN GEBOREN?

Jungen und Hammermäßigen

Daten und Zahlen über Kinder sammelt das Statistische Bundesamt in Wiesbaden — hier fünf besonders interessante Erkenntnisse: 1. Jungen in der Überzahl Nach den Erhebungen des Statistischen Bundesamtes werden in Deutschland mindestens seit mehr Jungen als Mädchen geboren. Warum das so ist, können die Mathematiker nicht erklären. Im Jahr aus diesem Jahr stammen die aktuellsten Zahlen waren unter den Das entsprach einem Anteil männlicher Babys von rund 51,3 Prozent. Seit dem Jahr werden in den Listen übrigens auch Neugeborene mit unbestimmtem Geschlecht registriert — gab es aber keinen solchen Eintrag. Geschwister Mit sechs Jahren hat der Durchschnittsjunge oder das Durchschnittsmädchen in Deutschland einen Bruder oder eine Schwester.

Barrierefreiheit

Redaktion Die Vornamen Ben, Paul und Hannah gehören derzeit zu den beliebtesten Babynamen. Welche Namen werden Eltern aber für ihren Nachwuchs auswählen? Ein Namensanalytiker wagt den Ausblick — es gibt Überraschungen. Ben wird nicht mehr der beliebteste Vorname für männliche Neugeborene sein.

Namika - Je ne parle pas français (Official Video)


Die Mädchen-WG: Im Schloss am See

Girls' Day in der Unterrichtspraxis Bild: Kornelia Ruppmann, Life e. Sie enthält Arbeitsblätter für die Umsetzung einer geschlechterreflektierten Berufsorientierung. Berliner Lehrkräfte erhalten konkrete Unterrichtsideen — auch zur Gestaltung der Aktionstage innerhalb der Schule. Im Mittelpunkt stehen Berufe im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Selbstverständlich nutzen Mädchen heutzutage Handys und Computer. Warum sollen sie nicht auch Berufe, wie z.

Comments

844845846847848